Der Betreuungsvertrag

Das Wichtigste im Überblick

Betreuungszeiten

 

Die Betreuungszeiten umfassen Mo, Di und Do jeweils 7.30 - 17.30 Uhr. Mittwochs und Freitags habe ich frei. Ich betreue Kinder mindestens 20 Stunden und höchstens 30 Stunden pro Woche.

 

Kosten

 

Bezahlt werden Tagesmütter komplett durch das Jugendamt, derzeit mit ca. 5 €/Stunde/Kind. Eine Zuzahlung der Eltern direkt an die Tagesmutter ist für die Betreuungsleistung nicht zulässig. Die Eltern zahlen an die Tagesmutter nur altersabhängige Essens-Pauschalen für Frühstück, Mittagessen und die Zwischenmahlzeit am Nachmittag - alles aus kontrolliert biologischem Anbau.

 

An gesetzlichen Feiertagen, aber auch an Heiligabend und Silvester findet keine Betreuung statt und diese Tage werden nicht vom Betreuungsgeld abgezogen.

 

Bei der Kindertagespflege handelt es sich um eine selbstständige Tätigkeit, so dass die Tagespflegeperson aus ihren Einkünften neben den Betriebskosten auch Beiträge für die Kranken-, Pflege-, Renten- und Haftpflichtversicherung finanzieren und Gewinne versteuern muss, so dass der tatsächliche Verdienst bei ca. 2,50 € /Stunde/ Kind liegt.

 

Urlaub

 

Ich habe 4 Wochen bezahlten Urlaub im Jahr, der mit allen beteiligten Eltern gemeinsam festgelegt wird.

 

Krankheit

 

Ist das Kind krank (z.B. Durchfall, Fieber, akute Bronchitis, andere ansteckende Infektionskrankheiten), muss es zu Hause bleiben und die Verantwortung für die Betreuung liegt bei den Sorgeberechtigten.

 

Im Krankheitsfalle der Tagespflegeperson oder ansteckenden Krankheiten innerhalb der Familie der Tagesmutter liegt die Verantwortung für eine Ersatzbetreuung ebenfalls jeweils bei den Sorgeberechtigten. Die Tagespflegeperson hat einen Anspruch auf Fortzahlung des Betreuungsgeldes für längstens 4 Wochen im Jahr, wenn sie ein ärztliches Attest vorlegt. Sind eigene Kinder der Tagesmutter erkrankt und benötigen ärztlich attestierte häusliche Betreuung, ist die Tagespflegestelle ebenfalls geschlossen. Die Lohnfortzahlung wird hier für max. 4 Tage pro Kind und Kalenderjahr gewährt.

 

Wenn während der Krankheitszeiten der Tagesmutter bzw. ihrer leiblichen Kinder eine private Betreuung des Tageskindes zu Hause, über Großeltern oder Nachbarn nicht möglich ist, kann geprüft werden, ob eine Vertretung durch eine andere Tagespflegeperson in Eitorf möglich ist - die Kosten dafür trägt dann das Jugendamt.

 

Unfallversicherung

 

Alle betreuten Kinder sind während der Betreuungszeiten bei der Tagespflegeperson und während der Bring- und Abholwege gesetzlich unfallversichert bei der Unfallkasse NRW. Diese Unfallversicherung ist für Eltern und Tagespflegeperson kostenfrei.

 

Haftpflichtversicherung

 

Die Tagespflegeperson schließt eine Haftpflichtversicherung ab, bei der bis zu fünf gleichzeitig betreute Kinder mitversichert sind. Im Falle einer Verletzung der Aufsichtspflicht sind damit vom Tageskind verursachte Sach-, Vermögens- und Personenschäden an Dritten abgedeckt.

 

Kündigung

 

Während der Eingewöhnungsphase (ca. 4 Wochen zu Beginn) gilt eine Kündigungsfrist von 2 Wochen. Danach kann das Betreuungsverhältnis sowohl von Seiten der Sorgeberechtigten als auch von Seiten der Tagespflegeperson mit einer Frist von zwei Monaten zum Monatsende gekündigt werden.

"Gibt es ein schöneres Geschenk an Mutter Erde, als dass wir unsere Kinder wieder zu ihr bringen?"

 

Zitat eines Mannes nach vier Fastentagen und -nächten im Wald